Event Planen

Hochzeit, Geburtstag und Business-Event perfekt planen und durchführen

Schlagwort: Event-Portal

Incentive Events

Damit aus einem guten Team ein tolles Team wird …

Incentive Events

Der Begriff „Incentive“ ist heute in aller Munde – zumindest bei allen Unternehmern, die ihre Firma auf eine moderne, zukunftsweisende Art leiten (möchten)! Aber was bedeutet „Incentive“ eigentlich? Gemeint ist mit diesem Begriff ein „Anreiz“, und es handelt sich um eine Belohnung für die Mitarbeiter des Unternehmens, die zusätzlich zum tariflich festgesetzten Gehalt und Urlaub gewährt wird; eine Art von „Vergütung“, die nicht in Form von Geld bezahlt wird, die zu leisten der Unternehmer auch gar nicht verpflichtet wäre. Ein Unternehmer gewährt ein „Incentive“, um die Mitarbeiter für ein erfolgreiches Geschäftsjahr zu belohnen (oder um sie auf ein neues Geschäftsjahr einzustimmen, das erfolgreicher werden soll als das laufende …). Früher hätte der Chef vielleicht einen Betriebsausflug organisiert, heute entscheidet er sich lieber für ein interessantes Incentive Event, eine besondere Veranstaltung für die Mitarbeiter, um ihnen seine Wertschätzung auf immaterielle Art zu bezeugen und auch, um die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt der Kollegen untereinander zu verbessern.

Raus aus dem tristen Büroalltag

Raus aus dem tristen Büroalltag

Warum Incentive Events?

Kurz gesagt stellen Incentive Events eine Belohnung für geleistete Arbeit dar oder eine Investition in die Zukunft (wobei sich beides kaum trennen lässt, außer wenn die Firma ganz neu gegründet ist und noch gar keine geleistete Arbeit verzeichnen kann). Aber in jedem Fall wird sich das Incentive Event positiv auf die weitere Entwicklung der Firma auswirken. Es trägt immer zum Zusammenhalt und zum Verständnis der Kollegen untereinander bei. Mit einem Wort: Teambuilding! Nicht zuletzt hilft das Event der Firmenleitung, die Persönlichkeit der Mitarbeiter besser verstehen zu lernen. Beispiel: Sie unternehmen mit Ihren Mitarbeitern einen Trip in einen Kletterwald. Beim Klettern werden Sie feststellen, dass ein Kollege eher zurückhaltend, eine Kollegin eher wagemutig ist. In einem Betrieb wird beides gebraucht … Vielleicht ist Ihre Firma auch ganz neu, und beim Incentive Event haben Sie nun erstmals die Möglichkeit, die Mitarbeiter näher kennen zu lernen. Sind sie eher ernsthaft, eher humorvoll, fröhlich, was auch immer? Beim Incentive Event werden Sie selbst lernen, Ihre Mitarbeiter anders anzusehen, als beim Vorstellungsgespräch …

Welche Aktivitäten kommen in Frage?

Je nach Jahreszeit werden Sie zuerst eine grundsätzliche Entscheidung treffen müssen: „Outdoor oder in der Halle?“ Outdoor-Aktivitäten sind natürlich sehr beliebt. Der schon erwähnte Kletterwald (auch Hochseilgarten) ist sicherlich immer eine gute Option. Alternativ könnten Sie eine „normale“ Wanderung inklusive Rast auf einer Berghütte einplanen. Bei der Rast könnten dann noch verschiedene Spiele organisiert werden. Sportliche Aktivitäten wie etwa Paintball-Spielen oder auch (im Winterhalbjahr) Klettern in einer Kletterhalle wären für eher jüngeres Personal zu empfehlen. Wenn Ihre Mitarbeiter im Durchschnitt, sagen wir, über 40 sind, dann müssen Sie mit dem Sport ein wenig vorsichtig sein. Entscheiden Sie sich dann lieber für einen Kochkurs …

Sportliche Incentive Events

Sportliche Incentive Events

Ein Ratschlag zur Art der Aktivitäten sei noch angefügt: Bitte wählen Sie ein Event aus, das NICHT in Beziehung zur täglichen Arbeit Ihres Personals steht! Beispiel: Wenn Sie Hotelier sind, buchen Sie keinen Kochkurs! Wenn Sie ein Sportstudio betreiben, dann führen Sie Ihre Mitarbeiter nicht in einen Kletterwald! Begründung: Die Mitarbeiter sollen gerade NICHT das Gefühl haben, in einer Fortbildungsveranstaltung gelandet zu sein. Und sie sollen ja auch, wie oben bereits ausgeführt wurde, nicht spezielle (im Beruf brauchbare) Fähigkeiten erlangen, sondern in ihrem Zusammenhalt und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden. Um noch ein Beispiel zu nennen: Beim Incentive Event sollen Ihre Mitarbeiter nicht eine Sprache lernen, sondern kommunizieren …

Die ideale Umgebung für Incentive Events

Die Wahl der Eventlocation ist außerordentlich wichtig. Der Erfolg des ganzen Projekts hängt sehr davon ab. Wir empfehlen: „Raus aus der Großstadt!“. Suchen Sie lieber einen Rückzugsort auf dem Lande, beispielsweise in einem Mittelgebirge (Schwarzwald, Harz …), im Allgäu oder auf einer Nord- oder Ostseeinsel. Vor allem, wenn Sie mehrere Tage vor Ort verbringen möchten, sollten Sie eine einigermaßen komfortable Eventlocation wählen, also am besten ein Hotel mit mindestens drei Sternen. (Sonst ist es kein „Incentive“!) Ein etwas komfortableres Hotel bietet auch allen Teilnehmern genügend Platz und Privatsphäre und Rückzugsräume für Zeiten der Ruhe zwischen den Events. In einem „besseren“ Hotel ist auch die Verpflegung besser. Schließlich leidet vielleicht der eine oder andere Ihrer Kollegen an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder unter Diabetes oder ist Vegetarier o.ä. Bedenken Sie: Alle Teilnehmer sind Erwachsene. Sie gehen schließlich nicht ins Schullandheim!

Ruhige, entspannte Location

Ruhige, entspannte Location

Die konkrete Planung …

… erledigen Sie am besten in einem Eventportal. Dieses unterstützt Sie bei Ihrer Wahl von Ort, Zeit, Umfang des Events. Geben Sie Ihre Wünsche beispielsweise direkt in einen Eventkonfigurator ein, dann erhalten Sie passende Vorschläge, vielleicht auch Überraschendes und Ungewöhnliches. Seien Sie offen für die Ideen, die ein Eventkonfigurator bietet!

Zum Schluss noch eine dringende Empfehlung: Freiwilligkeit

Wenn Sie  das passende Incentive Event gefunden haben, kann eigentlich nichts mehr schief gehen, oder? Doch: Wenn jemand aus Ihrem Mitarbeiterkreis (mehr oder weniger) unfreiwillig an dem Event teilnimmt, könnte das die ganze Veranstaltung belasten. Bitte seien Sie einfühlsam und verlangen Sie von niemandem eine Teilnahme. Die Kollegen, die nicht teilnehmen möchten, dürfen auch nicht das Gefühl haben, dass Sie es ihnen irgendwie übel nehmen, wenn sie verzichten. Bitte haben Sie Verständnis: Familiäre Gründe oder Gesundheitsprobleme können Mitarbeiter veranlassen, an einem Event nicht teilzunehmen.

Halloween Party

„Süßes oder Saures!“ – Halloween steht vor der Tür: Am 31. Oktober ist es wieder so weit. Kleine Hexen und Vampire sind auf der Jagd nach Süßigkeiten. Erwachsene Gespenster und Mumien feiern auf ausgelassenen Partys. Halloween erfreut sich immer größerer Beliebtheit und hat sich in Deutschland als Anlass zum Feiern etabliert. Ein kleines Fest in den eigenen Räumlichkeiten ist schnell selbst organisiert. Wollen Sie Mitarbeiter, Kunden oder Freunde mit einer Halloween-Party in der perfekten Eventlocation beeindrucken, planen Sie am besten mit einem professionellen Event-Portal. Sie erfassen Ihre Vorstellungen zum Beispiel ganz entspannt mit dem Eventkonfigurator. Um den Rest kümmert sich der Gastronom oder Hotelier!

Halloween Eventlocation

Halloween Party

Gruselverlies oder gespenstischer Ballsaal – so finden Sie Ihre Eventlocation

Wenn Frankenstein mit Hexen tanzt, kommt es auf die perfekte Eventlocation an. Beim Ausfüllen des Eventkonfigurators nennen Sie die Anzahl Ihrer Gäste. Ein gutes Event-Portal bietet Ihnen dann stilvolle Räumlichkeiten mit ausreichend Platz für teuflische Tanzeinlagen, schaurige Halloween-Büffets und genügend Sitzgelegenheiten für die Geisterschar. Die richtige Ausstattung sorgt für das passende Ambiente. Bei einer angesagten Halloween-Party dürfen hämisch grinsende Kürbisfratzen, schwarze Tücher, Kerzen und allerlei Geisterbahn-Equipment nicht fehlen. Soll es über die Standarddekoration hinausgehen? Ihr Eventportal wartet mit gruseligen Ideen, die bei den Gästen für Angst und Schrecken sorgen werden!

Vegetarisches Grusel-Food oder blutiges Barbecue

Partystimmung geht durch den Magen. Bei der Auswahl der leckersten Halloween-Rezepte sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Blutorangen-Bowle, Fingerfood im Gruselstyle und Kürbissuppe mit Spinneneinlage. Geübte Küchenprofis zaubern aus leckeren Gerichten wahre Hingucker, vom Muffin-Monster bis zum Mumienwürstchen. Oder darf es etwas klassischer sein? Ob Catering oder selbst kochen: Entschieden Sie sich im Konfigurator entspannt für Schlemmereien, die Ihre Gäste glücklich machen.

Monster-Punk und düstere Orgelmusik

„Thriller“ von Michael Jackson und die Titelmusik von Ghostbusters gehören zu den bekanntesten Halloween-Hits. Es muss aber nicht immer Musik aus den 90ern sein, die für volle Tanzflächen oder die richtige Stimmung sorgt. Ob Sie vornehm bei düsterer Orgel- und Gotikmusik dinieren oder zu monstermäßigem Punk, Rock oder Schlager das Tanzbein schwingen, entscheiden Sie. Stellen Sie Ihre eigene Party-Playlist zusammen oder buchen Sie über den Eventkonfigurator einen DJ, der die Vampire zum Tanzen bringt.

Karneval im Oktober

Das Verkleiden darf bei einer Halloween-Party nicht fehlen. Wenn Sie Ihren Gästen die Qual der Kostümwahl vereinfachen wollen, geben Sie ein Motto vor. Mit einer einfachen Variante erleichtern Sie Kostümmuffeln das Leben. Beim Motto „Gespenster“ reicht es, sich ein weißes Leintuch über den Kopf zuwerfen. Zu mehr Kreativität spornen Sie Ihre Gäste an, wenn Sie die schönste Hexe oder den ekelerregendsten Zombie küren. Ein Halloween-Spiel, das Erwachsene lieben, ist die Verkleidungskiste. In einer Box oder hinter einem Vorhang probieren die Gäste witzige Kostüme, Hüte oder Hexennasen an und lassen sich im Anschluss fotografieren. Bei diesem Rahmenprogramm bleibt niemand unverkleidet!

Planen Sie jetzt Ihren unvergesslichen Gruselabend! Alles was Sie brauchen finden Sie im Event-Portal.

Tagung

Zu wenig Sitzplätze, ein stickiger Seminarraum, der falsche PC-Anschluss – gerade bei wichtigen Tagungen und Kongressen scheinen die Fehltritte kein Ende nehmen zu wollen. Doch Missgeschicke wie diese lassen sich nun ganz einfach vermeiden. Unser Event-Portal unterstützt Sie bei der Erstellung einer ausführlichen Checkliste für Ihre Tagung.

Schritt 1: Die Eventlocation

Event Location für Tagung

Event Location für Tagung

Die halbe Miete für ein gelungenes Firmenevent ist nach wie vor die passende Location. Bevor Sie sich der Planung des Ablaufs widmen, sollten Sie sich zunächst nach einem geeigneten Seminarraum umsehen. Kontaktieren Sie diverse Locations in Ihrer Nähe und vereinbaren Sie nach Möglichkeit einen Besichtigungstermin. Vor Ort gilt es die Räumlichkeit unter verschiedenen Gesichtspunkten zu überprüfen: Verfügt der Raum über reichlich Sitzplätze und technische Anschlüsse für Präsentationen? Kann er abgedunkelt werden? Befinden sich genügend Toiletten in der Nähe? Sind ausreichend Parkplätze vorhanden? Können Sie alle Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten, haben Sie eine geeignete Eventlocation gefunden. Nun müssen Sie sich nur noch frühzeitig um die Reservierung kümmern, um später kein böses Erwachen zu erleben. Damit Sie bei der Wahl der Location sicher nichts Wichtiges vergessen, erleichtert Ihnen dieses Blog mit einer übersichtlichen Checkliste die komplette Organisation einer Tagung.

Schritt 2: Die Technik

Flipcharts, Tafeln und Plakate sind bei Firmenevents zwar immer noch ein nützliches Hilfsmittel, werden aber zunehmend von technischen Neuerungen abgelöst. So ist das wichtigste einer erfolgreichen Veranstaltung ein technisch einwandfrei ausgestatteter Seminarraum. WLAN, Beamer, Leinwand und reichlich Stromanschlüsse (Tipp: Bei internationalen Teilnehmern einen Blick auf dieses Dokument werfen: Länderübersicht Steckertypen, Netzspannungen und -frequenzen) sind daher die Minimalanforderungen an den Seminarraum. Stehen viele Präsentationen auf dem Programm, sind eine kleine Bühne oder ein Rednerpult, ein Mikrofon sowie ein Verstärker von Vorteil. Damit Ihnen technische Pannen erspart bleiben, sollten Sie die Ausstattung mindestens drei Tage vor Seminarbeginn nochmals eigenständig überprüfen. Im Falle eines Defekts bleibt Ihnen noch genug Zeit zum Umdisponieren.

Ausstattung für Business Event / Tagung

Ausstattung für Business Event

Schritt 3: Die Verpflegung

Lange Vorträge, anstrengende Workshops und hitzige Diskussionen verlangen nach einer Stärkung. So ist das leibliche Wohl der Teilnehmer mindestens genauso entscheidend wie die passenden Räumlichkeiten und ein funktionierendes technisches Equipment. Am besten nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit dem hauseigenen Catering Service auf. Steht derzeit keiner zur Verfügung, so muss ein externes Unternehmen beauftragt werden. Informieren Sie sich vor Aufgabe deiner Bestellung über die genaue Teilnehmerzahl und die Anzahl an Vegetariern und Veganern – nicht, dass am Ende noch jemand leer ausgeht.

Schritt 4: Nach getaner Arbeit

Da viele Tagungen und Kongresse gleich mehrere Tage in Anspruch nehmen, darf auch die Freizeitgestaltung keinesfalls zu kurz kommen. Gesellige Aktivitäten am Feierabend wie Bowling, Billard, Dart und Tischtennis kommen da gerade recht. Auch ein gemeinsames Fernsehzimmer, Spielekonsolen und gegebenenfalls ein kleiner Wellnessbereich sind auf Firmenevents immer eine willkommene Abwechslung. Je größer das Angebot deiner Eventlocation ausfällt, desto mehr Geschmäcker werden getroffen. Doch nicht nur nach getaner Arbeit müssend genügend Erholungsphasen eingeplant werden. Auch vormittags, mittags und nachmittags gilt es die kurzen Pausen optimal zu nutzen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem erholsamen Spaziergang oder einer gemeinsamen Kaffeepause nach einem Präsentationsmarathon? Tools wie der Eventkonfigurator greifen Ihnen bei der Planung der Freizeitaktivitäten unter die Arme.

Checkliste für Geburtstagsfeiern

Erste Schritte

So starten Sie Ihre Planungen:

  • Legen Sie Datum und Uhrzeit der Geburtstagsparty fest
  • Wie viel Budget steht zur Verfügung?
  • Wie viele Gäste wollen Sie einladen?
  • Planen Sie, Ihre Gäste auch zu bewirten? Falls ja: Menü, Buffet oder Fingerfood (Rezepte) zur Selbstbedienung?
  • Wer bereitet die Speisen zu? Sie selbst, die Location oder ein Caterer bzw. Partyservice?
  • Wie sieht es mit Getränken aus?
  • Wo möchten Sie feiern? Zu Hause oder in einer tollen Location?
  • Verschicken Sie schriftliche Einladungen an Ihre Gäste oder legen Sie die Feier lieber als Facebook-Event an?
Checkliste Geburtstagsparty

Checkliste für Ihre Geburtstagsparty

Location finden

Sollten Sie sich entschieden haben, die Geburtstagsparty nicht zu Hause zu feiern, müssen Sie sich einen geeigneten Veranstaltungsort suchen. Unser Tipp: Buchen Sie diesen so früh wie möglich, im Idealfall mindestens zwei Monate im Voraus.

Was sollte eine ideale Geburtstags-Location bieten?

  • Freundliches (Service-)Personal
  • Eine Bar, die keine Wünsche offen lässt
  • Professionelle Veranstaltungstechnik (Licht und Ton)
  • Einen DJ – falls Sie die Musik nicht selbst organisieren
  • Leckeres Catering – falls Sie sich nicht für eine andere Variante der Bewirtung entschieden haben
  • Einen Reinigungsservice, damit Sie sich vor dem Aufräumen und der Reinigung drücken können

Musik & Unterhaltung

Keine Feier funktioniert ohne Musik. Aber auch hier haben Sie Qual der Wahl:

  • Welche Art von musikalischer Unterhaltung wünschen Sie? Band, DJ oder vom eigenen Rechner oder Spotify?
  • Falls Sie sich gegen Profi-Musiker entscheiden, sollten Sie sich im Vorfeld über eine geeignete Musikauswahl Gedanken machen
  • Nehmen Sie ggf. Rücksicht auf Anwohner und Nachbarn und kündigen Sie Ihre Feier vorher an
Party hard!

Party hard!

Dekoration & Sonstige Ideen

Nackte weiße Wände sind out. Planen Sie eine Motto-Party oder möchten Sie einfach nur eine angenehme Atmosphäre schaffen?

  • Machen Sie sich Gedanken zur Dekoration: Je nachdem, wo Sie feiern ist das entweder sehr einfach (zu Hause) bis schwierig (Bars).
  • Deko Ideen: Blumen, Kerzen, (individuell gestaltete) Luftballons, Girlanden, Poster, etc.
  • Unser Tipp: Nutzen Sie einen eventuell vorhandenen Beamer, um persönliche Erinnerungen (Fotos oder Videos) an die Wand zu werfen
  • Soll Ihre Feier für die Nachwelt erhalten bleiben, können Sie entweder einen Foto-/Videografen anfragen oder einen Ihrer Freunde bitten, Fotos zu schießen.

München

München ist nicht nur die Landeshauptstadt des Freistaates Bayern, sondern mit rund 1,5 Millionen Einwohnern auch die drittgrößte Stadt Deutschlands. Sie ist nicht nur die am dichtesten bevölkerte Gemeinde Deutschlands, sondern führt liegt auch seit Jahren auf Platz 1 bei Immobilienpreisen und Mietspiegel.

Die Landeshauptstadt ist dank einer großen Anzahl von sehenswerten Bauwerken, internationaler Sportveranstaltungen (u.a. dem FC Bayern), der internationalen Messe (bauma, Heim+Handwerk) sowie dem Oktoberfest ein wahrer Touristen-Magnet. Doch auch Feiern und Tagen lässt es sich in München ganz hervorragend.

Hier finden Sie eine Liste von Veranstaltungsräumen, Partyräumen und Hochzeitslocations in München sowie dem Münchner Umland (Tipp!).

Checkliste für die Hochzeit

Wir wissen, wie umständlich es sein kann, eine Hochzeit zu planen. Deshalb haben wir für euch eine einfache Checkliste zusammen gestellt.

12 Monate vorher

  • Wie wollt ihr feiern: Standesamtlich, kirchlich oder als freie Trauung?
  • Wann wollt ihr feiern?
  • Wünscht ihr Trauzeugen? Falls ja: fragt sie!
  • Wo wollt ihr feiern? Habt ihr schon bestimmte Locations im Auge? Hier findet ihr eine tolle Auswahl an Hochzeits-Locations
  • Mit wem wollt ihr feiern? (Gästeliste erstellen)
  • Soll die Feier unter einem bestimmten Motto stehen?
  • Welche Unterlagen werden fürs Standesamt benötigt?
  • Welches Budget steht zur Verfügung?
  • Prüft, ob Standesamt, Event-Location, ggf. Band oder DJ, ggf. Fotograf/Videograf an eurem Wunschtermin verfügbar sind
  • Ggf.: „Save the Date“-Karten drucken lassen und rechtzeitig verschicken

6 Monate vorher

  • Meldet beim Standesamt (und ggf. beim Pfarramt) die Eheschließung an
  • Spätestens jetzt sollte die Location verbindlich gebucht werden
  • Macht euch über das Catering Gedanken
  • Den vorab anfragten Fotografen sowie die Musiker fest buchen
  • Kleidung der Braut besorgen: Brautkleid, Brautschuhe, Dessous, Strumpfhosen, etc.
  • Macht euch Gedanken zu den Geschenken: Hochzeitstisch oder lieber Geldgeschenke?
  • Einladungen zur Hochzeit drucken lassen und verschicken
  • Falls ihr direkt im Anschluss los wollt, wäre jetzt auch ein guter Zeitpunkt, eure Flitterwochen zu buchen (Unser Tipp: Schaut wegen Schnäppchen mal bei den Urlaubspiraten vorbei)

3 Monate vorher

  • Kleidung für den Bräutigam besorgen: Hochzeitsanzug oder Cutaway + Smoking?
  • Bei kirchlicher Trauung: Gespräch mit Pastor(in) oder Pfarrer ansetzen
  • Klären Sie das Menü oder Buffet mit dem Caterer oder Ihrer Event-Location
  • Bestellt bei der Location oder einem Floristen die Blumendekoration sowie den Brautstrauß bzw. die Brautsträuße (ggf. auch einen Anstecker für den Bräutigam)
  • Bestellt die Trauringe und lasst sie ggf.  gravieren
  • Falls gewünscht: Bestellt Tisch-, Platz- und Menükarten
  • Könnt ihr bereits tanzen? Falls nicht: Tanzkurs belegen (viele Tanzschulen haben Schnellkurse für Hochzeiter)
  • Stehen viele Kinder auf der Gästeliste? Dann organisiert ihr besser eine Betreuung

2 Monate vorher

  • Vereinbart Termine beim Friseur / Stylisten für Braut und Bräutigam
  • Tipp: Viele Friseure bieten Bräuten ein Vorab-Styling an: Also Brautfrisur und Make-Up vorab testen!
  • Bestellt die Hochzeitstorte
  • Stimmt die Tischdekoration entsprechend euren Wünschen ab (Servietten, Blumen, etc.)
  • Finalisiert die Sitzordnung
  • Left den genauen Tages-Ablaufs für eure Hochzeit fest
  • Meldet die genaue Gästezahl und Sitzordnung an eure Location
  • Passt die Kleidung und die Schuhe noch? Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, das nochmals zu überprüfen
  • Holt die Trauringe beim Juwelier ab
  • Falls gewünscht: Besorgt Gastgeschenke, damit allen die Feier länger in Erinnerung bleibt
  • Falls ihr im Anschluss in die Flitterwochen fahrt: Prüft eure Dokumente (Reise- & Impfpass)

2 Wochen vorher

  • Sprecht nochmal mit der Event-Location, eurem Fotografen, dem Konditor, Floristen, der Band, Frisör, um sicherzugehen, dass nichts vergessen wurde

1 Woche vorher

  • Falls ihr in die Flitterwochen fahrt, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, mit dem Packen zu beginnen

1 Tag vorher

  • Legt die Kleidung (gebügelt) zurecht
  • Geht gemeinsam ein letztes Mal den Tagesablauf durch
  • Bereitet für Standesamt (und/oder Kirche) die Ringe und alle notwenigen Papiere (z.B. Personalausweis) vor
  • Tipp: Geht früh ins Bett – Ihr werden die Kraft brauchen

Der große Tag

  • Ist alles dabei: Ringe, Unterlagen, etc.?
  • Sprecht nochmals mit euren Trauzeugen
  • Bleibt gelassen, auch wenn nicht alles wie geplant verläuft
  • Genießt euren Tag

Danach

  • Meldet die Namensänderung an eure Arbeitgeber, Krankenkassen, Telekommunikationsanbieter, Vereine, etc.
  • Sofern noch nicht geschehen: Überweist die letzten offenen Rechnungen
  • Falls gewünscht: Verschickt Danksagungskarten

Betriebsfeier

Ein bewährtes Mittel, Mitarbeiter an sich zu binden sind besonders einprägsame Erlebnisse.

Raus aus dem Alltag

Raus aus dem Alltag

Selbst wenn Ihre Kollegen einen noch so spannenden beruflichen Alltag haben (siehe auch: Tagungen): Nach einiger Zeit sind meist deutliche Spuren von Ermüdung zu sehen. Bei vielen Unternehmen sind auch deswegen Betriebsfeiern zu einem jährlichen Ritual geworden.

Doch die Frage nach dem „wo“ beantwortet jeder Geschäftsführer anders: Die Bandbreite reicht dabei vom einfachen Essen bis zu außergewöhnlichen Events an besonderen Orten. Gerade ersteres wird von vielen Kollegen vielleicht eher als Pflichtprogramm wahrgenommen statt als motivierende Maßnahme.

Unser Tipp: Mit etwas Recherche und einer guten Event Plattform haben Sie die Möglichkeit, Ihren Mitarbeitern eine außergewöhnliche und einmalige Location anzubieten, an die sie sich noch lange erinnern werden und die noch lange im Gespräch bleibt.

Nicht nur Wasser?!

Hoffentlich nicht nur Wasser?!

So schaffen Sie es, die Belegschaft motiviert zu halten und die Identifikation mit Ihrem Unternehmen zu erhalten oder zu steigern. Leider ist es nicht ganz einfach, solche Locations zu finden. Genau dabei unterstützen wir Sie gerne! Das Event-Portal listet das ganze Portfolio von Eventlocations.

Wir wünschen viel Spaß bei Ihrer nächsten Feier!

P.S.: Haben Sie – abseits klassischer Betriebsfeiern – schon mal über ein Incentive Event nachgedacht?

© 2017 Event Planen

Theme von Anders NorenHoch ↑